Anmelden
Erziehungspartnerschaft
08.05.2016  Laura B. Kayser & Tanja Betz

Handlungsorientierungen von Eltern als Ausgangspunkt für eine ungleichheitssensible Zusammenarbeit

Zum Abbau von Bildungsungleichheit wird von Lehrkräften zunehmend die Zusammenarbeit mit Eltern gefordert. Der Beitrag geht der Frage nach, inwiefern gerade in der Interaktion zwischen Eltern und Lehrkräften nicht intendierte, ungleichheitsrelevante Wirkungen angelegt sind. Anhand fallbezogener Einblicke in zwei Elterninterviews aus der EMiL-Studie wird gezeigt, wie sich Handlungsorientierungen von Eltern im Umgang mit Lehrkräften nach ihrer sozialen und migrationsbedingten Position unterscheiden.
Hieraus werden Ansatzpunkte für eine ungleichheitssensible Zusammenarbeit mit Eltern entwickelt.  

Aus dem Artikel:

Während das Verhältnis zwischen (Grund-)Schule und Elternhaus generell als spannungsreich und asymmetrisch beschrieben wird (Busse & Helsper 2007; Fölling-Albers & Heinzel 2007), nehmen die Lehrkräfte die Beteiligung von Eltern durchaus unterschiedlich wahr. Insbesondere Eltern aus weniger privilegierten Schichten und Eltern mit Migrationshintergrund werden bisweilen als schwierige Partner erlebt und es wird ihnen Desinteresse an einer Zusammenarbeit mit der (Grund-)Schule angelastet (Botte 2011; Fürstenau & Hawighorst 2008). Berichte aus der Praxis zeigen, dass die Beteiligung von Eltern für viele Lehrkräfte oftmals eine Herausforderung darstellt (ebd.). Dies lässt bereits die Schwierigkeit erahnen, die sich für die geforderte Umsetzung der Zusammenarbeit auf Augenhöhe ergibt. Angesichts der Forderung nach mehr Elternbeteiligung und einer Partnerschaft von Elternhaus und Schule stellt die Entwicklung einer erfolgversprechenden Strategie für die Zusammenarbeit mit allen Eltern eine wichtige Aufgabe (Fürstenau & Gomolla 2009; Sacher 2012b) für die Grundschulpädagogik und die LehrerInnenbildung dar. Dies gilt umso mehr, je stärker man das Ziel des Abbaus von Bildungsungleichheit durch eine verbesserte Zusammenarbeit in den Mittelpunkt rückt.

Dwonload s.u.

Aus: Kayser, L./Betz, T. (2015): „Da hatt’ ich mal so ein Thema mit der Lehrerin“ – Handlungsorientierungen von Eltern als Ausgangspunkt für eine ungleichheitssensible Zusammenarbeit. In: Zeitschrift für Grundschulforschung 8(1), 80-94. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Teilen auf
Teilen auf Facebook