Anmelden
Mint-Fächer
08.06.2016  Silke Ottow

Ich mache mir meinen Regenbogen

Dieser Beitrag kann naturwissenschftlich interessierte Kinder anregen, er kann aber auch FrühpädagogInnen in Kita und Grundschule Experimente an die Hand geben, die das Verständnis der Vorgänge in der Natur fördern.
Du kannst dir mit Wasser, einem Spiegel und einer Taschenlampe einen eigenen Regenbogen machen. Hier siehst du, wie das geht.

Was du brauchst:

  • 1 Glas
  • Wasser
  • 1 kleinen Spiegel
  • 1 Taschenlampe
  • 1 weißes Blatt Papier

So geht's:

Befülle das Glas mit Wasser und stelle den Spiegel in das Glas. Dann schneidest du in ein Blatt Papier ein Loch hinein. Das geht am besten, indem du das Blatt faltest und in den gefalteten Rand ein kleines Dreieck schneidest. Beim Auseinanderfalten, erhältst du so ein viereckiges Loch. Das Loch sollte so groß sein, dass du den Stiel deiner Taschenlampe hindurchstecken kannst. Nun schiebe das Blatt Papier über den Stiel der Lampe.


Über den Stiel der Taschenlampe schiebst du ein Blatt Papier.
Dann hältst du die Lampe schräg auf das Glas, sodass der Lichtstrahl durch das Wasser auf den Spiegel leuchtet.


Halte die Taschenlampe schräg auf das Glas.

Vom Spiegel wird der Lichtstrahl zurückgeschickt und landet auf dem Papier, das du auf den Stiel der Taschenlampe gesteckt hast. Du musst dich dabei nicht verrenken und unter das Blatt schauen. Der Regenbogen leuchtet durch das Papier hindurch.
Du siehst keinen Regenbogen? Dann hältst du die Taschenlampe vielleicht noch zu schräg oder nicht schräg genug. Vielleicht bist du auch zu dicht an dem Spiegel oder zu weit weg. Bewege die Taschenlampe so lange hin und her, bis du auf dem Papier einen kleinen Regenbogen entdeckst. Das sieht dann so aus:


Ein kleiner Regenbogen.
 
Wenn du dein Experiment in einem dunklen Raum machst, kannst du das Papier auch weglassen. Denn dann kannst du deinen Regenbogen auch an der Zimmerdecke sehen. Trotzdem kann es hilfreich sein, das Experiment erst einmal mit Hilfe eines Blattes Papier zu machen. Denn dann weißt du schon, wie du die Taschenlampe ungefähr halten musst, damit du etwas siehst.


Ein großer Regenbogen an der Zimmerdecke.

Doch wie entsteht überhaupt ein Regenbogen und woher kommen die Farben? Die Antwort darauf erhältst du im Beitrag Das Licht und seine Farben.

Die Autorin
Dr. Silke Ottow ist Chemikerin und schreibt Bücher, in denen sie naturwissenschaftliche Phänomene kindgerecht erklärt. Weitere Informationen: www.miteinander-buecher.de

 

Teilen auf
Teilen auf Facebook