Anmelden
Aus- und Weiterbildung
13.10.2016  

Zwischenbilanz

Ziel des Bundesprogramms "Lernort Praxis" war es, Kindertageseinrichtungen in ihrer Funktion als Ausbildungsort für pädagogische Fachkräfte zu professionalisieren. Somit sollte ein wesentlicher Beitrag zur Qualität der Ausbildung und Kompetenzerweiterung (früh-)pädagogischer Fachkräfte geleistet werden. Darüber hinaus war es Ziel die Zusammenarbeit mit dem Lernort Schule zu fördern, der die Gesamtverantwortung für die Ausbildung der frühpädagogischen Fachkräfte trägt.

Mit dem Bundesprogramm "Lernort Praxis" hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend von 2013 bis 2016 mit acht Millionen Euro 76 Projekte in sieben Bundesländern gefördert. Mit der Förderung wurden in allen Projekten jeweils eine zusätzliche halbe Fachkraftstelle der Praxismentorin bzw. des Praxismentors finanziert. Die Praxismentorinnen und Praxismentoren sowie die Einrichtungsleitungen wurden in regionalen Arbeitskreistreffen qualifiziert und begleitet. Das Programm wurde in insgesamt 170 Einrichtungen umgesetzt.

Die geförderten Projekte konnten aus drei inhaltlichen Schwerpunkten wählen:
  • Schwerpunkt 1: Qualifizierung im Bereich Praxisanleitung und Anleitungskonzeptionen (44 Projekte)
  • Schwerpunkt 2: Verstärkung der Kooperation der Lernorte (20 Projekte)
  • Schwerpunkt 3: Erschließung und Bindung bisher unterrepräsentierter Personengruppen als Fachkräfte (12 Projekte)


Zum (Zwischen-) Ergebnisbericht

Weitere Infos rund um das Projekt finden Sie hier

Teilen auf
Teilen auf Facebook