Anmelden
Mint-Fächer
04.11.2016  Silke Ottow

Ein Star kommt selten allein

Inzwischen hört man immer seltener Vogelgezwitscher. Um so interessanter findet es Lina als sie das Gezwitscher der Stare auf einem Spaziergang wahrnimmt.
Am Wochenende war Lina wandern. Und auf ihrer Wanderung hat sie Stare gesehen. Eigentlich müsste man sagen, sie hat Stare gehört. Denn bevor man sie sehen konnte, hörte man sie schon.
"Was ist das?", hat Lina Mama und Papa gefragt. Es war ein Zirpen und Zwitschern und man konnte überhaupt nicht erkennen, wer das wohl veranstaltete. Doch dann sahen sie es. Auf einer Leitung hatten sich zahlreiche Vögel versammelt:
Hier haben sich Vögel auf einer Leitung versammelt.

"Das sind Stare", war Mama sich sicher. Und das Gezwitscher schien ihr recht zu geben.

Was Teddy weiß ‒ Warum versammeln sich Stare?

Stare sind sehr gesellige Vögel, sie treten fast immer in einer Gruppe auf. Nur während der Brutzeit nicht. Doch es gibt immer auch Vögel, die nicht brüten. Die bleiben auch in der Brutzeit in der Gruppe.
Wenn die Jungvögel flügge und selbstständig werden, bilden sie sofort große Schwärme, die auch gemeinsame Schlafplätze besuchen und häufig in kleineren Gruppen auf Nahrungssuche gehen.
Viele Stare in unseren Breiten sind keine Zugvögel. Nur einige unter ihnen ziehen in Winterquartiere. Wie viele Stare ziehen und wie viele bleiben, hängt von der Region ab. Hoch im Norden, in Schweden, Norwegen oder Finnland zum Beispiel, ist es den Vögeln dann doch zu kalt. Dort ziehen sie weg. Deshalb werden die Schwärme bei uns ab dem Spätsommer immer gößer. Denn dann kommen Stare aus dem Norden und Osten dazu. Ein großer Schwarm kann schon mal an die eine Millionen Vögel umfassen.

Doch was fressen eigentlich Stare?

Stare mögen Insekten, Regenwürmer, Schnecken, Obst und Beeren, sehr gerne Kirschen und Äpfel. Was genau ein Star frisst, hängt natürlich von der Jahreszeit ab und davon, was er gerade findet.

Der Gesang der Stare

Stare pfeifen, schnalzen und singen oft voller Inbrunst, mit gespreiztem Gefieder und flatternden Flügeln.
Aber wusstest du, dass Stare auch Geräusche und andere Tier- und Vogelstimmen nachahmen können? Sie imitieren Mäusebussarde, Kiebitze, Hundegebell, die Geräusche von Rasenmähern oder das Klingeln von Mobiltelefonen und noch vieles mehr.
Hier findest du einige Fotos von Staren am winterlichen Futterplatz.

Die Autorin
Dr. Silke Ottow ist Chemikerin und schreibt Bücher, in denen sie naturwissenschaftliche Phänomene kindgerecht erklärt. Weitere Informationen: www.miteinander-buecher.de

Teilen auf
Teilen auf Facebook