Anmelden
Ariadnes Blog
01.05.2017  Ariadne Morgenrot

Der Wettlauf um Fachkräfte für Pflege und Betreuung

Es gibt einen Fachkräftemangel in der Kindertagesbetreuung. Aber es gibt auch einen Mangel in den Berufen für Kranken- und Altenpflege. Wie verhalten wir uns dazu?
Der Fachkräftemangel in der Kindertagesbetreuung wird in der Frühpädagogik beklagt und diskutiert. Aber bis 2030 werden  auch 500 000 Vollzeitpflegekräfte in der Altenpflege fehlen. Und der Mangel an Krankenpflegekräften ist ebenfalls nicht zu übersehen.

Wollen wir, dass die Ausbildungsstätten untereinander um jede zukünftige Fachkraft konkurrieren? Können wir verantworten, dass die Kindertagesbetreuung den Wettkampf gewinnt und die Kranken in ihrer Hilflosigkeit, die Alten in ihrem Dreck liegen gelassen werden?

Es ist sogar ziemlich sicher, dass die Kindertagesbetreuung diesen Wettkampf gewinnt. Denn hier geht es mehr und mehr um Bildung, und Bildung hat ein höheres Ansehen als Fürsorglichkeit und Pflege. Die zwar auch zur Kindertagesbetreuung gehören, aber nicht so im Vordergrund stehen wie bei der Altenpflege.

Denn es ist kein Zufall, dass Beziehungsarbeit, die Grundlage jedes pflegerischen Berufs, gefährdet ist. Der Wettkampf um Schönheit, Geld und Erfolg stellt das Denken an die Kleinen, Kranken, Alten in Frage.

Es bedarf einer Reflexion des Ansehens und der Bedeutung der Pflege generell in dieser Gesellschaft. Und einer besseren Bezahlung - logo.


Foto: Millaf/Fotolia


 

Teilen auf
Teilen auf Facebook