Anmelden
Perspektiven
15.09.2017  

Was Kinder sehen wollen

Wettbewerb und Konkurrenz bestimmen den Alltag vieler Erwachsener. Aber auch für Kinder ist das Thema Wettkampf wichtig. Kinder müssen sich im Laufe ihrer Entwicklung mit Gewinnen und Verlieren, mit Wettbewerb und Konkurrenz beschäftigen. Das Thema gehört im Kinderalltag dazu, sei es zu Hause, beim Sport oder bei anderen Aktivitäten. Aber auch in den Medien begegnen Kindern spielerische Auseinandersetzungen, Wettkampf und Konkurrenz. FLIMMO hat 70 Kinder dazu befragt
Das Fazit der Studie:
Kindern ist das Thema Wettbewerb wichtig, sie setzen sich mit Verlieren und Gewinnen auseinander, wünschen sich Anerkennung für ihre Leistungen, wollen wahrgenommen und ermutigt werden. Auch deshalb sind Sendungen wie Dein Song, Germany’s next Topmodel oder The Voice Kids für Kinder höchst attraktiv. Sie sehen Kandidatinnen und Kandidaten, die all ihren Mut zusammennehmen und mehr oder weniger erfolgreich sind.
Die Kinderbefragung hat gezeigt, dass sich ein Teil der Kinder mit den unterschiedlichen Formaten differenziert auseinandersetzt: Sie kritisieren zu harte Jurys, hämische Kommentare und Aggression bei Sendungen wie
Deutschland sucht den Superstar oder Germany’s next Topmodel. Anderen gefällt der inszenierte Zickenkrieg in
Der Bachelor oder sie orientieren sich an gezeigten Umgangsformen, was aus pädagogischer Sicht mehr als problematisch ist. Juryentscheidungen, aber auch Sendekonzepte und Inszenierungen werden zum Teil „naiv“ rezipiert – das Gezeigte und durch die Sendungen inszenierte Lesearten werden als gegeben akzeptiert und nicht hinterfragt.

Eine altersangemessene Castingshow wie Dein Song wird besonders hervorgehoben, weil der Umgang mit den jungen Kandidatinnen und Kandidaten besonders fair und wertschätzend ist und weil man viel über das Musikmachen erfährt. Aber auch Teamplay und der Wunsch, das eigene Wissen auf die Probe stellen, sind Kindern wichtig. Vor allem Rateshows für Kinder wie 1, 2 oder 3 kommen diesen Bedürfnissen entgegen. Hier finden
viele Kinder spannende Unterhaltung ohne pädagogische Problemstellen. Solche Programmhighlights sind für Kinder besonders reizvoll, wenn sie gemeinsam mit anderen angeschaut werden. Und sie können die Kinder anregen, sich eigene Spiele auszudenken oder über faire Verlierer, gesunde Konkurrenz und die Anerkennung von Leistung ins Gespräch zu kommen.

Quelle: Pressemeldung von Flimmo. Hier können Sie die ganze Studie lesen.

Foto: Myst/Fotolia

 

Teilen auf
Teilen auf Facebook