Anmelden
Aus- und Weiterbildung
15.12.2017  

FrühpädagogInnen in Europa

Eine neue zweisprachige Website präsentiert aktuelle Berichte aus 30 Ländern auf Deutsch und Englisch über die Vielfalt der frühpädagogischen Personalprofile in:
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russische Föderation, Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.
 

Inhalt:

● Systemstruktur und Governance
● Mindestanforderungen für frühpädagogisches Personal
● Gesamtstruktur des Personals – Qualifikation, Geschlecht, Migrationshintergrund
● Professionelle Grundbildung/Ausbildung
● Fort- und Weiterbildung
● Aktuelle Reforminitiativen
● Aktuelle Forschung
● Arbeitsbedingungen des Personals
● Künftige Herausforderungen im Personalbereich
● Demografische Daten

Eine fundierte Ressource für Wissenschaft, Administration, Fachpolitik, Ausbildung, Praxis, Fachberatung, Fachorganisationen und –verbände, Anstellungsträger.

Website: www.seepro.eu

Herausgeberinnen: Inge Schreyer & Pamela Oberhuemer, Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP), München, www.ifp.bayern.de

Gefördert vom: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Foto: fotolia/Eisenhans
 

Teilen auf
Teilen auf Facebook