Anmelden
Digitale Bildung
04.12.2015  Deutscher Bildungsserver

Medienbildung in der Schule

Die Fachtagung „3 Jahre KMK-Erklärung Medienbildung in der Schule“ fand am 28./29. September 2015 in Berlin statt und diente der fachlichen Standortbestimmung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Medienbildung auf föderaler Ebene.
Vorträge und Dokumente der Tagung:

- Hauptvorträge
- Handlungsfeld 1: Lehr- und Bildungspläne
- Handlungsfeld 2: Lehrerbildung
- Handlungsfeld 3: Schulentwicklung
- Handlungsfeld 4: Ausstattung und technischer Support
- Handlungsfeld 5: Bildungsmedien
- Handlungsfeld 7: Außerschulische Kooperationspartner
- Handlungsfeld 8: Qualitätssicherung und Evaluation


Die Fachtagung stellte richtungsweisende Ansätze zur Stärkung der Medienbildung aus allen 16 Ländern vor und bot in den Workshops die Möglichkeit, den Ist-Stand der Medienbildung in den jeweiligen Handlungsfeldern zu diskutieren. Das Spektrum reichte von der gezielten Förderung von Medienbildung in der Grundschule, über die phasenübergreifende Entwicklung von Medienbildungskompetenz bei Lehrkräften bis hin zu organisatorischen Ansätzen, wie der nachhaltigen Einbeziehung privater Geräte in schulische Lehr- und Lernszenarien („Bring your own device“) und der gezielten Nutzung offener Bildungsmaterialien („Open Educational Resources“).

In der vernetzten, digitalisierten Welt sind pädagogische Handlungsräume und Nutzungsperspektiven eng von rechtlichen Setzungen abhängig. Deshalb richtete sich die Fachtagung erstmalig gezielt auch an die Vertreterinnen und Vertreter der Schulrechtsreferate in den Kultusministerien und Senatsverwaltungen der Länder. Ziel ist es, auf föderaler Ebene einen Fachdialog zwischen den Multiplikatoren der Medienbildung und den Schulrechtlern befördern, um grundlegende Fragen im Spannungsfeld von z. B. Datenschutz-, Wettbewerbs-, Lizenz- oder Urheberrecht gemeinsam und multiperspektivisch zu betrachten. Fragen der Passfähigkeit mit dem System Schule stehen im Mittelpunkt der Perspektive, für die die Länderkonferenz Medienbildung (LKM) und die dort zusammengeschlossenen Vertreterinnen und Vertreter der Landesinstitute stehen.
Weitere Informationen beim Deutschen Bildungsserver
 

Teilen auf
Teilen auf Facebook