Anmelden
Sprachliche Bildg./Mehrsprachigkeit
05.12.2015  

Neurowissenschaftler und Didaktiker im Dialog

Eichstätt (upd) – Sprachenlernen auf Grundlage von neurologischen Erkenntnissen ist Thema der Tagung „Focus on Evidence“, die gemeinsam von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) und der Freien Universität Berlin am 11. Dezember in Eichstätt veranstaltet wird. Sie kann darüber hinaus von allen Interessierten, die sich anmelden, in einem virtuellen Seminarraum als so genanntes Webinar online mitverfolgt werden.

Organisatoren der Veranstaltung sind Prof. Dr. Heiner Böttger (Professur für Didaktik der Englischen Sprache und Literatur an der KU) und Prof. Dr. Michaela Sambanis (Institut für Englische Philologie an der FU Berlin).

Thematische Schwerpunkte der Konferenz sind „Sprache hören und richtig verstehen“, „Schreiben und Lesen“,  „Sprechen mehrerer Sprachen“ sowie das „Sprachgedächtnis“. Fünf renommierte Neurowissenschaftler präsentieren in Eichstätt ihre Forschungsergebnisse und diskutieren mit sechzig eingeladenen Experten für Sprachausbildung über die Umsetzung dieser neuen Erkenntnisse im Sprachunterricht.

„Wir wollen Neurowissenschaftler und (Fremdsprachen-)Didaktiker miteinander ins Gespräch zu bringen, sodass Wissensbestände nicht im Elfenbeinturm bleiben, sondern auf geeignete Weise in die Praxis getragen und dort nutzbar gemacht werden können“, erklären Sambanis und Böttger. Zu den Vortragenden der Tagung gehören Prof. Dr. David Poeppel (New York University/Max Planck-Institut Frankfurt/Main), Prof. Dr. Friedemann Pulvermüller (Freie Universität Berlin), Prof. Dr. Rita Franceschini (Freie Universität Bozen), Prof. Dr. Steffi Sachse (Pädagogische Hochschule Heidelberg) und Prof. Dr. Manfred Spitzer vom Universitätsklinikum Ulm.

Die Referentinnen und Referenten geben in kurzen Vorträgen zunächst Einblicke in Erkenntnisse, die für das Lehren und Lernen von Sprachen relevant sind und diskutieren dann mit den Tagungsteilnehmerinnen und Teilnehmern vor Ort sowie mit den per Webinar zugeschalteten Teilnehmern über Wege, wie die Erkenntnisse in der Praxis nutzbar gemacht werden können. Der ehemalige VW-Vorstandsvorsitzende Professor Carl H. Hahn übernimmt die Schirmherrschaft der Tagung. „Sein erfolgreiches Konzept eines mehrsprachigen Kindergartens in Wolfsburg verändert gerade die sprachliche Bildung in Deutschland und darüber hinaus“, erklärt die Veranstalter.       

Die Veranstaltung ist öffentlich, die Teilnahmegebühr beträgt 19 Euro. Für FU- und KU-Studierende ist sie kostenfrei. Anmeldung unter www.foe2015.de.

Quelle: Pressemeldung der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt



Teilen auf
Teilen auf Facebook