Anmelden
Sozialraum
08.12.2015  Lena Correll, Bea Hiemenz, Julia Lepperhoff

Bedeutung des Sozialraums für frühe Förderung und Bildung

Der folgende Beitrag beleuchtet den Zusammenhang von früher Förderung und frühkindlicher Bildung zu den Sozialräumen, in denen Familien leben. So soll im Weiteren gefragt werden, welche Bedeutung die sozialräumliche Vernetzung beim Aufschwung des Handlungsfeldes Frühe Förderung und Frühkindliche Bildung eingenommen hat und welche Ansätze der Sozialraumorientierung derzeit verfolgt werden.
Dabei ist auch von Interesse, ob eine stärkere Vernetzung im Sozialraum dazu beitragen kann, Familien und die in ihnen lebenden Kinder zu erreichen, die bisher wenig Berührung mit dem Themenfeld der frühen Förderung und frühkindlichen Bildung hatten.

Exemplarisch wird der Blick auf Programme des Bundes gerichtet, schwerpunktmäßig auf das Bundesprogramm „Elternchance ist Kinderchance“, das in den gleichen Sozialräumen wie die im Rahmen der Initiative „Offensive Frühe Chancen“ geförderten „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ aktiv ist, aber auch auf das thematisch angrenzende Aktionsprogramm „Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und soziale Frühwarnsysteme“. Zu dem Programm „Elternchance ist Kinderchance“ wird dabei ein erster quantitativer Überblick über den aktuellen Stellenwert des Vernetzungsgedankens und die Formen lokaler Vernetzung gegeben. Abschließend werden in einem Ausblick Chancen und Risiken einer sozialräumlich konzipierten Eltern- und Familienbildung problematisiert.

Sie können den ganzen Artikel hier herunterladen.

Teilen auf
Teilen auf Facebook