Anmelden
Aus- und Weiterbildung
20.01.2016  

Strukturen für eine professionelle Lehrerbildung

Hochschulen in Deutschland haben spätestens in den letzten zehn Jahren verstärkt Koordinierungsstellen für die Lehrerbildung eingerichtet. Diese kümmern sich beispielsweise um die Beratung von Lehramtsstudierenden oder die konzeptionelle Weiterentwicklung des Lehramtsstudiums. Zwei von 67 befragten Hochschulen verfügen über eine eigene Fakultät für Lehrerbildung. Die übrigen Hochschulen setzen auf so genannte Zentren für Lehrerbildung, Schools of Education oder vergleichbare Einrichtungen.
Bedeutsamer als die Bezeichnung der jeweiligen Koordinierungsstellen ist deren Rollenverständnis, Handlungsfähigkeit und Ausstattung. Diesbezüglich gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Hochschulen. Eine Zusammenfassung aller Ergebnisse des Monitors Lehrerbildung finden Sie in unserer neuen Publikation: "Form follows function?! – Strukturen für eine professionelle Lehrerbildung".

Der Monitor Lehrerbildung hat sowohl Länder als auch besonders die Hochschulen zu den Koordinierungsstellen befragt. Die Antworten können Sie unter dem Themenschwerpunkt "Klare Verantwortungsstrukturen" finden. Auf den einzelnen Hochschulseiten sind unter dem Punkt "Einbettung in das Hochschul- und Landesprofil" Angaben zur Anzahl der Lehramtsstudierenden oder der Verortung der Lehrerbildung an der jeweiligen Hochschule zu finden.

Quelle: Newsletter Monitor Lehrerbildung
Bild: fotolia

Teilen auf
Teilen auf Facebook