© Nastya22 / Shutterstock.com
Bewegungsspiel mit Tücher

Bewegungsspiel: Fliegendes Tuch

Beim Spielen mit Tüchern erhalten Kinder genügend Gelegenheit, Grob- und Feimotorik zu üben. Zuerst leben die Kinder Ihren Bewegungsdrang aus und lernen mit den Tüchern umzugehen. Danach können Sie beim folgenden Spiel das Spielen leiten und mit den Kinder ihre Körperbeherrschung verfeinern.

Redaktion

Impulsgeleitetes Spiel mit Tücher:

  • Was passiert beim schnellen Laufen mit dem Tuch? Was beim langsamen Laufen? Wie müssen die Kinder das Tuch halten, damit es am besten fliegt?
     
  • Kan man das Tuch auch werfen? Und fangen?
     
  • Lassen Sie die Kinder doch mal ein Kunststückchen mit dem Tuch aus, übt es und dann führt euch die Ergebnisse gegenseitig vor.

 

Aufgabenorientiertes Spiel:

Die Kinder bewegen sich frei im Raum und sollen dabei mit beiden Händen ein Tuch so hoch wie möglich über dem Kopf halten. Je schneller sie laufen, desto mehr flattert das Tuch. Es fliegt fast waagerecht in der Luft, sodass jeder ein „Dach“ über dem Kopf hat. Beim schnellen Laufen auf Signal das Tuch loslassen und durch die Luft fliegen lassen.

"Freispiel ist wichtig, sollte jedoch unterstützt werden und muss in einem angemessenen Verhältnis zu Lernaktivitäten stehen, die die Erwachsenen planen und initiieren", so der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder in Tageseinrichtungen bis zur Einschulung.

Weitere tolle Bewegungsspiele gibt es in "Mini-Ballschule - Das ABC des Spielens für Klein- und Vorschulkinder"

Foto: Hofmann Verlag

Von Redaktion • 17.01.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita