© conrado / Shutterstock.com
Experiment

Experiment: Ballon ausdehnen mit Hefe

Die Kinder lernen, dass bestimmte Stoffe, wenn sie zusammenkommen, auch mehr werden können.

Redaktion

Man braucht:

  • Flasche
  • Luftballon
  • weißes Tuch
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 4 Teelöffel Mehl

 

So geht's:

Vorbereitung
Besorgen Sie alle Materialien und stellen Sie sie bereit. Achten Sie darauf, dass die Luftballons, die Sie benutzen, nicht zu alt sind.

Einführung
Berichten Sie den Kindern von einem Ballongeist, den Sie mit Hilfe der Flasche zum Leben erwecken können.

Durchführung
Lassen Sie die Kinder in kleinen Gruppen mehrere "Geister" bauen und stellen Sie diese an einen warmen Ort. Das kann die Heizung sein oder ein Platz auf dem Fensterbrett, an den viel Sonne kommt. Nun beginnt erst das eigentliche Experiment, denn jetzt wächst der Hefepilz und dehnt sich aus. Dabei wird der Ballon aufgepustet. Wenn er unter einem Tuch versteckt ist, dann sieht es so aus, als würde ein Geist wachsen. Aber Achtung: Wenn der Hefepilz zu groß wird, kann es passieren, dass der Luftballon platzt und sich das Hefegemisch im ganzen Raum ausbreitet.
 
Auswertung
Lassen Sie die Kinder berichten, was sie beobachtet haben und erklären Sie dann, dass der Hefepilz wächst, sich auf diese Weise ausdehnt und die Luft aus der Flasche in den Ballon drückt. 
 
Für die Bildungs-Dokumentation
Wasser kann sich unter Zugabe von gewissen Stoffen ausdehnen; in diesem Fall durch Hefe. Dieses Ausdehnen wird genutzt, um einen Ballon aufzublasen, der ein Gespenst darstellen soll.

 

Noch mehr Wasser-Experimente sind in der Experimentierkiste „Wasserwerkstatt“ von Löwenherz zu finden. In der Kiste befinden sich eine Grundausrüstung für Wasser-Experimente sowie ausführliche Beschreibungen, wie die Bildungspläne praktisch im Kita-Alltag umgesetzt werden können und was Kinder zum konstruktiven Experimentieren brauchen.

Von Redaktion • 23.08.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita