© Quinn Martin / Shutterstock.com
Klang-Experiment

Experiment mit einem Löffel: Das Ding mit dem Dong

Überall läuten die Glocken! Mit ihrem vollen, weichen Klang verbreiten sie am Jahresende Weihnachtsstimmung. Einen verblüffenden Glockenklang können Sie auch mit Hilfe von Löffeln erzeugen – probieren Sie es mit den Kindern aus.

Redaktion

Man braucht für das Klang-Experiment:

  • ein Metalllöffel
  • ein etwa 1 Meter langes Stück Schnur (z. B. Geschenkband)
  • ein Stuhl oder Tisch
     

So geht das Klang-Experiment:

1. Knoten Sie den Löffel in der Mitte der Schnur fest.
 

2. Lassen Sie ihn nun mehrmals an die Lehne eines Stuhls oder eine Tischkante schlagen. Wie hört sich das an?

 

3. Wicklen Sie nun ein Schnurende um die Spitze des rechten Zeigefingers und das zweite Schnurende um die Spitze des linken Zeigefingers.
 

              

4. Stecken Sie die Zeigefinger in die Ohren, so als ob Sie sie Ihnen zuhalten möchten und beugen sich etwas nach vorne. Lassen Sie den hängenden Löffel dann sanft gegen eine Tischkante oder Stuhllehne schlagen. Wie hört sich das Geräusch jetzt an?

 

Forscher-Tipp: 

Die Kinder sollen probieren, wie es mit zwei Löffeln funktioniert! Klingt ein kleiner Löffel anders als ein großer?

 

Was ist passiert beim Klang-Experiment?

Wenn es klingt, dann schwingt etwas. Der Löffel wird durch den Stoß oder die Stuhllehne in Schwingungen versetzt. Das Material vibriert ganz leicht. Diese Schwingungen, auch Schallwellen genannt, werden auf alles Umliegende übertragen, also zum Beispiel auf die Luft, die Schnur, und die Fingerknochen. Über diese unterschiedlichen Materialien gelangen die Schwingungen zu unseren Ohren und wir hören sie als Geräusche, Töne und Laute. Die Schnur und die Fingerknochen übertragen die Schallwellen so, dass man den Klang des Löffels mit den Fingern in den Ohren lauter hört als ohne. Und die Kinder sollen fühlen: Wenn man eine Katze streichelt, hört man gleichzeitig das Schnurren und spürt die Vibrationen, also die Schwingungen.

 

Weitere tolle Ideen von Gecko in Zusammenarbeit mit Haus der kleinen Forscher sind in den Gecko Bilderbuchzeitschriften.

   

Fotos: Petra Wiedemann

 

Von Redaktion • 11.12.2018

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita