© SedovaY / Shutterstock.com
Experiment: Lichtbrechung

Experiment: Wasser gibt nach

Die Kinder lernen heute, wie sie die Oberflächenspannung noch verstärken können. Mit Hilfsmitteln, in diesem Fall Pfeffer, kann die Spannung der Oberfläche so verbessert werden, dass man mit einem Finger das Wasser ein Stückchen herunterdrücken kann.

Redaktion

Man braucht:

  • Glas
  • Pfeffer

 

So geht's:

Vorbereitung:
Auch diesen Versuch sollten Sie vorher einmal ausprobieren. Füllen Sie ein Glas mit Wasser. Dann streuen Sie eine Schicht Pfeffer auf das Wasser. Wenn man nun auf den Pfeffer drückt, dann taucht man den Finger nicht ins Wasser ein, sondern drückt eine kleine Beule hinein. 

Einführung:
Fragen Sie die Kinder was passiert, wenn man den Finger ins Wasser hält. Sagen Sie ihnen nun, dass es einen kleinen Trick gibt, mit dem man die Oberflächenspannung verstärken kann. 

Durchführung:
Dieses Experiment lässt sich sehr einfach durchführen und die Kinder können probieren, wie tief sie tatsächlich in das Wasser hineindrücken können, ohne einen nassen Finger zu bekommen. 

Auswertung:
Schauen Sie sich an, wie weit die Kinder in das Wasser hineindrücken können. Erklären Sie den Kindern, dass der Pfeffer die Oberflächenspannung noch verstärkt. 

Für die Bildungs-Dokumentation:
Die Oberflächenspannung des Wassers kann verstärkt werden, indem man eine Schicht Pfeffer auf das Wasser streut. Die Kinder haben erfahren, dass sich eine Beule im Wasser bildet, wenn man nun auf den Pfeffer drückt. 

Noch mehr Wasser-Experimente sind in der Experimentierkiste „Wasserwerkstatt“ von Löwenherz zu finden. In der Kiste befinden sich eine Grundausrüstung für Wasser-Experimente sowie ausführliche Beschreibungen, wie die Bildungspläne praktisch im Kita-Alltag umgesetzt werden können und was Kinder zum konstruktiven Experimentieren brauchen.

 

Von Redaktion • 22.11.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita