© k-AlexTor_shutterstock
Erwerb von Risikokompetenzen

Leben ist Risiko - Risikokompetenzen als Lern- und Lebensvoraussetzung

Die kompetente Durchführung risikohaltiger psychomotorischer Bewegungsangebote erhöht die Risikokompetenzen der Kinder. Welch vielseitiges und praxistaugliches Know-How die Psychomotorik hierfür beizutragen vermag, erläutert Rudolf Lensing-Conrady. Er erklärt auch, wie solche Angebote strukturiert und inhaltlich ausgewählt sein sollten, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Der Psychomotoriker ist überzeugt: "Wenn wir risikokompetente Kinder wollen, gibt es zur Risikobeteiligung keine Alternative." Wir übernehmen den Beitrag von Rudolf Lensing-Conrady aus "Praxis der Psychomotorik" 3/2019 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.

Rudolf Lensing-Conrady

Sie können den Beitrag (1,1 MB) hier downloaden. 

Quelle: Praxis der Psychomotorik - Zeitschrift für Bewegungs- und Entwicklungsförderung 3/2019, S. 126-134

Sie wollen per E-Mail weitere  aktuelle Informationen zu pädagogischen Konzepten, Erziehergesundheit, kindlicher Entwicklung und Gewinnspielen erhalten? Dann melden Sie sich für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an.

Der Autor Rudolf Lensing-Conrady

ist erreichbar über das Institut für angewandte Bewegungsforschung (IfaB)

Förderverein Psychomotorik Bonn

Stieldorfer Straße 1

53229 Bonn

rudolf.lensing-conrady@psychomotorik-bonn.de

Sicherheit fokussierende Fürsorge bringt den Nachwuchs erst in den Maxi-Cosy, dann in den SUV und schließlich in die Kita, die jetzt die Sicherheit übernimmt ... 'Hubschraubereltern' beobachten weiterhin jede Einzelheit und greifen 'schützend' ein, wenn Risiken und Konflikte drohen.

Rudolf Lensing-Conrady
Von Rudolf Lensing-Conrady • 28.08.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita