© Michael_Stabentheiner/shutterstock.com
Klanggeschichte und Geräuschexperimente

Ein musikalischer Frühjahrsputz

Im Frühling ist es höchste Zeit, um die eigene Wohnstätte mal wieder richtig auf Vordermann zu bringen. Hat man sich erstmal zum Frühjahrsputz überwunden, kann er eine positive, fast euphorisierende Wirkung haben: Der gesamte Staub des Winters wird ausgekehrt und die Wohnung erstrahlt in neuem Glanz. Auch in der jetzt folgenden Klanggeschichte von Susanne Steffe sind die Kinder emsig mit Fegen und Wischen beschäftigt. Wir übernehmen den Beitrag von Susanne Steffe aus MUSIK in der KITA 2/2019 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.

Susanne Steffe

Sie können den Beitrag (832 kB) hier downloaden. 

Quelle: MUSIK in der KITA 2/2019, S. 32-34

Sie wollen per E-Mail weitere aktuelle Informationen zu pädagogischen Konzepten, Erziehergesundheit, kindlicher Entwicklung und Gewinnspielen erhalten? Dann melden Sie sich für
unseren kostenlosen Kita-Newsletter an!

Die Autorin Susanne Steffe

gestaltet die erste Stunde eines Montags folgendermaßen:

Der Wecker klingelt: "Piep, piep, piep!"

Die Kinder sagen: "Hab dich lieb."

Um sieben steh ich endlich auf

und der Tag nimmt seinen Lauf.

Und so gestaltet sich bei ihr die erste Stunde eines Sonntags:

Der Wecker klingelt wann ich will.

Die Kinder schlafen, es ist still.

Irgendwann steh'n alle auf:

Guten Tag! Wir sind gut drauf."

Schrubb, schrubb, schrubb, / schrubb, schrubb, schrubb, / hin und her, hin und her, / Schrubben ist doch gar nicht schwer. / Weg, weg, weg, mit dem Dreck, / denn der Dreck, der muss weg.

Susanne Steffe
Von Susanne Steffe • 05.05.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita