© k-Alexander Motrenko /shutterstock
Garderobensituation

Gemeinsam mit Krippenkindern den Alltag gestalten

Das An- und Ausziehen ist ein fester Bestandteil im pädagogischen Alltag. Ob in der Garderobe,vor oder nach dem Schlafen oder weil ein T-Shirt gewechselt werden muss: Kinder in den ersten drei Lebensjahren brauchen bei dieser Aktivität noch die Hilfe der Erwachsenen. Gleichzeitig benötigen sie aber den Freiraum und die passende Assistenz, um diese für ihre Selbstständigkeit wichtige Aufgabe "sich kleiden" zu erlernen. Besonders die Garderobensituation ist eine stressbelastete Situation und daher ganz besonders in den Blick zu nehmen, um den Kleinsten auch in dieser Alltagsaktivität Beteiligungsmöglichkeiten zu eröffnen. Denn gerade in diesen immer wiederkehrenden Alltagsaktivitäten steckt ein großes Bildungspotential, wie Kira Daldrop beschreibt. Wir übernehmen ihren Beitrag aus KiTa aktuell Baden-Württemberg 12/2018 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.

Kira Daldrop

Sie können den Artikel hier downloaden.

Quelle: KiTa aktuell Baden-Württemberg 12/2018

Kira Daldrop

Kindheitspädagogin MA, in der Frühförderung tätig, Fortbildungsreferentin und Lehrbeauftragte mit dem Schwerpunkt Kleinkindpädagogik

So selbstständig wie möglich agieren zu können, ist nicht in allen Garderobenräumen selbstverständlich.

Kira Daldrop
Von Kira Daldrop • 21.12.2018

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita