Kinder spielen fröhlich in der Kita
© 2Xsamara.com / Shutterstock
Deutscher Kita-Preis

Kita über Auszeichnung Deutscher Kita-Preis: „Nie hätte ich das gedacht!“

Das Zauberwelt-Team bewarb sich auf gut Glück für den Deutschen Kita-Preis, kam in die engere Auswahl – und gewann den zweiten Preis. Wie das gelang, erzählt die Kita-Leitung Gerta Cremers.

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

A ls Gerta Cremers, Kita-Leiterin des Familienzentrums Gemeindekindergarten Zauberwelt in Titz den Flyer zum Deutschen Kita-Preis liest, denkt sie: „Da hat unsere kleine Kita im ländlichen Nordrhein-Westfalen gar keine Chance“. Kurz darauf ruft Bürgermeister Jürgen Frantzen an und ermutigt sie, mitzumachen. Gesagt, getan. Die Kita registriert sich online und verfasst ein Motivationsschreiben. Beim nächsten Meeting bespricht sie sich mit dem Team, eine Woche später klickt sie auf „Bewerbung senden“.

Nominierung für den Gemeindekindergarten Zauberwelt

Monate später: Als Gerta Cremers aus dem Kita-Telefon „Herzlichen Glückwunsch! Der Gemeindekindergarten Zauberwelt wurde für den Deutschen Kita-Preis 2019 nominiert“ entgegenschallte, traut sie ihren Ohren nicht: Ihre Kita gehört zu den 40 Nominierten aus 1600 Bewerbungen. Jetzt heißt es mit dem Team Dokumente, Fotos und Videos über die Stärken, Arbeitsprozesse und die pädagogische Arbeit der Einrichtung zusammenzustellen und einzureichen. Einige Wochen darauf klingelt Cremers Telefon zu Hause. Ihre Stellvertreterin Jessika Esser verkündet stolz: „Wir gehören zu den Finalisten“. Die beiden sind fassungslos. Wenig später besucht ein Expertenteam die Kita und begleitet das Team einige Tage lang bei der Arbeit. Eine aufregende Erfahrung.

 

Bewerbung beim Deutschen Kita-Preis lohnt sich

Am 13. Mai 2019 versammeln sich im Berliner Tempodrom die Finalisten, Fachleute der frühen Bildung sowie Politikprominenz. Seit 4 Uhr morgens ist das Team der Zauberwelt schon unterwegs. Das Licht geht aus und die Moderatoren Andrea Sawatzki und Christian Berke, zwei bekannte  TV-Stars, eröffnen die Preisverleihung. Laudator und Meine Kita-Chefredakteur Prof. Wassilios E. Fthenakis gibt die ersten Preisträger der Kategorie „Kita des Jahres“ bekannt. Im Team Zauberwald steigt die Nervosität. Als von Funktionsräumen die Rede ist, flüstern sie: „Das sind doch wir“. Und dann: „Der Preis geht an das Familienzentrum Gemeindekindergarten Zauberwelt“. Beifall – Gerta Cremers und Bürgermeister Frantzen springen auf, eilen zur Bühne und nehmen den Scheck über 10.000 Euro und die Preistrophäe entgegen. „Die Bewerbung hat sich gelohnt! Schon die Nominierung war ein Gewinn. Die Wertschätzung und Anerkennung, die wir dadurch erfahren haben, motiviert und bestätigt uns. Ich kann nur jeden ermuntern, es zu versuchen!“, sagt Gerta Cremers. Sie ist froh, dass sie mitgemacht hat.

 

Meine Kita – Das didacta Magazin für die frühe Bildung, Ausgabe 1/2020, Sonderteil Deutscher Kita Preis

Von Deutsche Kinder- und Jugendstiftung • 26.02.2020

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita