© GEW-Logo_RGB_standard
Tarifrunde der Länder - Auftakt der Verhandlungen

Die Gewerkschaften fordern 6 % mehr Gehalt, mindestens jedoch 200 Euro!

In der kommenden Tarifrunde 2019 ist die Hauptforderung der Gewerkschaften eine kräftige Gehaltserhöhung von 6 %, mindestens jedoch 200 Euro. Die E &W 01/2019, Zeitschrift der Bildungsgewerkschaft GEW beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Vorbereitung auf diesen Tarifkampf. Ab dem 21. Januar wird hinter verschlossenen Türen verhandelt.

Die E & W-Ausgabe vom Januar 2019 lesen Sie hier. Die Gewerkschaft fordert ihre aktiven Mitglieder auf, sich auf kreative Aktionen vorzubereiten. Ziel ist es,  sich zu treffen, zu vernetzen und gemeinsam aktiv zu werden. Möglich wäre: Ein Flashmob in der Fußgängerzone, der Gewerkschaftschor im Streiklokal, oder die Sambagruppe auf der Kundgebung. Zu diesen und vielen weiteren Ideen inspirieren in E & W Gesa Bruno-Latocha und Oliver Brüchert, Referenten im GEW-Vorstandsbereich Tarif- und Beamtenpolitik.

In seinem Gastkommentar macht der Bildungsforscher Prof. i.R. Klaus Klemm aus seiner Sicht deutlich, dass eine Attraktivitätssteigerung der Berufe in unseren Bildungseinrichtungen wie auch eine bedarfsgerechte Ausbildung unverzichtbar sind.

Quelle: E & W, Zeitschrift der Gewerkschaft GEW 01/2019

Wir Erzieherinnen und Erzieher sowie sozialpädagogischen Assistentinnen und Assistenten legen mit unserer Arbeit in den Kitas den Grundstein der Bildungslaufbahnen vieler Kinder. Dies muss endlich erkannt und ausreichend honoriert werden!

Wiebke Tillmann, Erzieherin und Gruppenleitung einer Krippengruppe
Von Frühe Bildung Online • 20.01.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita