© BlueOrange Studio / shutterstock
Was Fachverbände am Gute-Kita-Gesetz kritisieren

Stellungnahmen von Fachverbänden und Wohlfahrtsorganisationen zum Gute-Kita-Gesetz

Mit dem neuen Gesetz soll die Qualität in der Kindertagesbetreuung verbessert und der Bund zu diesem Zweck stärker an der Finanzierung beteiligt werden. Als Ziele sind in Artikel 1, § 1 des Kita-Qualitätsentwicklungsgesetzes (KiQuEG) dementsprechend formuliert: "Die Qualität frühkindlicher Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindertagesbetreuung soll bundesweit weiterentwickelt werden. Hierdurch soll ein Beitrag zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse für das Aufwachsen von Kindern im Bundesgebiet und zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf geleistet werden." Und so wird denn auch die Absicht, die das Ministerium mit dem Gesetz verfolgt, von den Verbänden und Organisationen fast ausnahmslos begrüßt und unterstützt. Es gibt aber auch Kritik. Was Fachverbände am Gute-Kita-Gesetz kritisieren, hat Matthias Bergediek zusammengefasst. Wir übernehmen seinen Beitag aus "frühe Kindheit" 05/2018 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.

Matthias Bergediek

Sie können den Beitrag hier downloaden.

Quelle: frühe Kindheit 05/2018, S. 70-71

Eine veränderte Fassung des Beitrages erschien erstmals in kindergarten heute. Das Leitungsheft, 4/2018, S. 32-33.

Matthias Bergediek

ist Redakteur der Zeitschrift kindergarten heute in Freiburg. 

Von Matthias Bergediek • 21.12.2018

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita