Forschungsprojekt der Ruhr-Universität Bochum

„Wohlbefinden neuzugewanderter Kinder in Kitas“

Eine Befragung pädagogischer Fachkräfte in NRW zu Auswirkungen von Migration auf Familien, im Besonderen auf der Entwicklung und Bildung von Kindern.

Julian Busch

Sehr geehrte Fachkräfte,

vielen Dank, dass Sie sich für unsere Studie interessieren!

Wer sind wir?

Wir sind das Projekt WonKi des Zentrums für Familienforschung an der Ruhr-Universität Bochum. Ein Forschungsschwerpunkt des Zentrums für Familienforschung liegt auf den Auswirkungen von Migration auf Familien, im Besonderen auf der Entwicklung und Bildung von Kindern. Die Erkenntnisse dieses Zentrums unterstützen damit Einrichtungen, die mit neuzugewanderten Familien arbeiten.

Was macht „WonKi“?

Wir untersuchen die Arbeit mit Kindern aus neuzugewanderten Familien in Kindertagesstätten. Dazu befragen wir pädagogische Fachkräfte in NRW mit einem kurzen Fragebogen zu ihren Einschätzungen und Erfahrungen. Ergänzend stellen wir Fragen über die vorhandenen und gewünschten Unterstützungsangebote für die Arbeit mit Kindern aus neuzugewanderten Familien. Um möglichst viele Bedarfe erkennen zu können, freuen wir uns über die Teilnahme jeder Fachkraft, die in einer Kindertagesstätte oder vergleichbaren Einrichtung arbeitet.

Warum ist das wichtig?

Seit 2015 hat die Neuzuwanderung nach Deutschland stark zugenommen. Dabei erreichten das Land besonders viele Familien mit jungen Kindern. Für eine gute Kindesentwicklung und pädagogische Betreuung ist es notwendig, die besonderen Bedarfe dieser Kinder und Familien zu berücksichtigen. Es ist darum wichtig, die Kindertagesstätten bei dieser Aufgabe zu unterstützen und positive Faktoren und Bedarfe aufzudecken.

So können Sie uns unterstützen!

Bitte teilen Sie mit uns Ihre wertvollen Erfahrungen. Füllen Sie dazu den Fragebogen unter folgendem Link aus: https://bochumpsych.eu 

Gerne übersenden wir Ihnen auch gedruckte Versionen der Umfrage inklusive frankierter Rücksendeumschläge. Ihre Teilnahme ist anonym, Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Bearbeitung kann jederzeit ohne Nachteile abgebrochen werden. Unter allen Teilnehmer*innen werden zwei Tablets verlost. Informationen zur Verlosung finden Sie am Ende der Befragung.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung!

Julian Busch, M. Sc. Psychologie

Von Julian Busch • 01.05.2019

Zum Newsletter anmelden

Meine Kita